"Denkmal-Tour" der BayernSPD-Landtagsfraktion in Aschaffenburg und Großostheim

16.04.2018 | Aschaffenburg und Großostheim

Bayerns Vielfalt und seine regionale kulturelle Identität werden bis heute sehr stark von den Denkmälern bestimmt. Als sichtbarer Identitätsanker prägen die Denkmäler die Bewohner und das Bild Bayerns in der Welt maßgeblich. Dennoch gibt es bei der Umsetzung der Ziele oft Schwierigkeiten. Aus diesem Grund wird der Arbeitskreis „Denkmalschutz und Heimatpflege“ der BayernSPD-Landtagsfraktion mit Helga Schmitt-Bussinger, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst, und Reinhold Strobl, Mitglied im Landesdenkmalrat, an den Bayerischen Untermain kommen. Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Martina Fehlner wollen die drei SPD-Politiker gemeinsam das Gespräch mit Privatpersonen und Behörden suchen, aber auch aktuelle und bereits erfolgreich abgeschlossene Projekte in der Stadt und im Landkreis Aschaffenburg besichtigen.

Termin: Montag, 16. April 2018, 10:00 bis 16:00 Uhr

Anmeldungen bitte über: Mail: buergerbuero@martina-fehlner.de oder Tel. 06021/22244. Vielen Dank.

Zeitlicher Ablauf:

10:00 Uhr: Informationsgespräch im Rathaus mit Oberbürgermeister Klaus Herzog, Stadtentwicklungsreferent Bernhard Keßler, Amtsleiter Stefan Jäger, Bauordnungsamt, und Dipl. Ing. Caroline Förster, Denkmalschutzbehörde der Stadt Aschaffenburg

10:45 Uhr: kurzer Rundgang durch die Aschaffenburger Altstadt mit Begutachtung einiger privat umgesetzter Bauprojekte

11:30: Besichtigung der Umbauarbeiten Christian-Schad-Museum (Museumsquartier Aschaffenburg) mit Dr. Thomas Richter, Leiter der Museen der Stadt Aschaffenburg

13:30 Uhr: Weiterfahrt nach Großostheim

14:00 Uhr: Rundgang durch Großostheim mit Ewald Lang, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins (u.a. mit Nöthigsgut, Gotisches Haus, Hexenturm) und Besichtigung eines aktuellen privaten Umbauprojekts im historischen Ortskern

15:30 Uhr: Ende der Veranstaltung (Rückfahrt nach Aschaffenburg)

Download (Kalenderprogramm)

Teilen